Ellen Gross

Ellen Gross

Dr. Med.

Ärztliche Psychotherapeutin

Bis 2006 Studium der Medizin an den Universität Heidelberg, Approbation als Ärztin.

Seit 2006 klinische und wissenschaftliche Tätigkeit an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Freiburg mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie der Persönlichkeitsstörungen (insbesondere der Borderline-Persönlichkeitsstörung) sowie der Affektiven Störungen. Entwicklerin eines stationären Implementierungsprojektes zur schematherapeutischen Arbeit bei Patienten mit schwerer Zwangsstörung*.

2006- 2008 curriculare schematherapeutische Fortbildung in Freiburg, Basel und Hamburg. Supervision schwerpunktmäßig bei Gitta Jacob und David Bernstein. Fortbildungen bei Jeffrey Young, Arnoud Arntz,  Eckhard Roediger, Wendy Behary, Lukas Nissen, Scott Kellogg, Heinrich Berbalk, Joan Farrell und Ida Shaw.

2008 Zertifizierung zur Schematherapeutin („Advanced“) nach den Richtlinien der International Society for Schema Therapy. Mitglied im ISST e.V.

Seit 2009 Trainerin und Dozentin für Schematherapie

2011 Promotion im Fach Kinder- und Jugendpsychiatrie

2011 Anerkennung als Supervisorin für Schematherapie

Seit 2014 Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

 

*Gross, E., Stelzer, N. & Jacob, G. (2012): Treating OCD with the Schema Mode Model in Van Vreeswijk, M., Broersen, J. & Nadort, M (2012): The Wiley-Blackwell Handbook of Schema Therapy, 173-185, West Sussex, UK: John Wiley & Sons

*Gross, E. & Roediger, E. (2010): ”Schematherapie bei Zwängen”. Z-aktuell(4), 7-8

*Thiel, N., Tuschen-Caffier, B., Herbst, N., Külz, AK., Nissen, C., Hertenstein, E., Gross. E. & Voderholzer, U. (2014): The prediction of treatment outcomes by early maladaptive schemas and schema modes in obsessive-compulsive-disorder. BMC Psychiatry 25;14:362.

Courses

ID Course Name Duration Start Date
Modus-Modell und Stühledialoge 2 Tage 13. November 2020
Modus-Modell und Stühledialoge 2 Tage 8. November 2019
TOP