Courses

Blockkurs II: Modus-Modell und Stühledialoge / Fallkonzeptualisierung und Therapie

Blockurs II beinhaltet Workshops 3 und 4 des schematherapeutischen Basiscurriculums. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist die vorherige Teilnahme an Blockkurs I oder eine anderweitige Teilnahme zumindest an Workshops 1 des Basiscurriculums.   Modusmodell und Stühledialoge Modi beschreiben momentane Erlebniszustände eines Menschen, die von Situation zu Situation wechseln können. Sie beinhalten nach Young jeweils bestimmte Schemata und Schemaoperationen. Einen […]

Blockkurs I: Einführung in die Schematherapie / Imagination und kognitive Techniken

Blockurs I beinhaltet Workshops 1 und 2 des Basiscurriculums.     Einführung in die Schematherapie Während der ersten 12 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten wird ein Überblick über die Inhalte und Methoden der Schematherapie nach Jeffrey Young vermittelt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Vermittlung des Schema- und Modusmodells, der Diagnostik, der spezifischen Beziehungsgestaltung („limited reparenting“) und einer […]

Intensivworkshop: Stagnation in der Therapie bei extrem vermeidenden Patienten

Schematherapie bei Patienten mit Cluster-C-Persönlichkeitsstörungen: ängstliche, abhängige, zwanghafte, passiv-aggressive, selbstunsichere Persönlichkeiten

Intensivworkshop: Lösungswege und Besonderheiten bei der Behandlung von Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörung

Aufgrund der nachgewiesenen Wirksamkeit der Schematherapie bei der Behandung von Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörung (Giesen-Bloo et al., 2006), ist die Schematherapie in den letzten Jahren vermehrt in den Fokus des Interesses geraten.

TOP