Die Geschichte

Im Jahre 2013 lernten wir uns im Rahmen einer schematherapeutischen Fortbildung kennen. Wir erkannten die Begeisterung für die Schematherapie schnell in dem Anderen und, beflügelt durch die gemeinsame Faszination und persönliche Wertschätzung, folgten zahlreiche Telefonate, Treffen und Intervisionen zwischen Rhein und Ruhr. Inmitten dieser lebendigen Diskussionen entstand, neben einer Freundschaft, die Idee des gemeinsamen Institutes, das schließlich 2015 gegründet wurde.

Am Institut für Schematherapie Rhein-Ruhr (IST-RR) werden ab 2016 Workshops in Bochum, Köln und Umgebung angeboten. Wir legen großen Wert auf die Vermittlung der theoretischen Konzepte und Methoden der Schematherapie in einer warmen, freundlichen, lebendigen und humorvollen Atmosphäre. Dabei sollen die Techniken der Schematherapie durch den Einsatz von Rollenspielen, Demonstrationen, Videobeispielen und Kleingruppenarbeiten möglichst praxisnah erlernt werden.

Besonders freuen wir uns, dass wir äußerst renommierte Dozenten für unser Institut gewinnen konnten. Wir arbeiten auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse, die wir in Zukunft im Rahmen von Forschungsprojekten mit bereits bestehenden Kooperationspartnern gerne erweitern würden. Das Institut für Schematherapie Rhein-Ruhr ist von der Internationalen Gesellschaft für Schematherapie anerkannt.

Die Leitung

Priv.- Doz. Dr. Jennifer Uekermann

jennifer-uekermann

Dipl.-Psych. Hannah Hoppe

hannah-hoppe