Selbsterfahrungstag mit Guido Sijbers

Ziel der Selbsterfahrung ist es, den TeilnehmerInnen eine gute Kenntnis über eigene Schemata und Modi, sowie über deren Auswirkungen auf die therapeutische und individuelle Beziehungsdynamik zu vermitteln.

START:
22. Mai 2019
DURATION:
1 Tag

INSTRUCTORS:

Guido Sijbers
Drs. I Klinischer Psychologe | Psychotherapeut

Die schematherapeutische Behandlung von Patienten mit Persönlichkeits- und anderen schwerwiegenden Interaktionsstörungen kann therapeutisch sehr erfüllend und bereichernd sein – nicht zuletzt aufgrund der häufig sehr positiven Therapieverläufe.
Hierbei kommt der therapeutischen Beziehung im Sinne des „Limited Reparenting“ eine zentrale Bedeutung zu. Nicht selten hat jedoch die nahe und intensive Arbeit mit der z.T. sehr schwierigen Patientenklientel zur Folge, dass eigene dysfunktionale Schemata und Modi getriggert werden, was den Therapiefortschritt blockieren kann.
Ziel der Selbsterfahrung ist daher, den TeilnehmerInnen eine gute Kenntnis über eigene Schemata und Modi, sowie über deren Auswirkungen auf die therapeutische und individuelle Beziehungsdynamik zu vermitteln. Darüber hinaus soll die Fähigkeit verbessert werden, mit assoziierten Erlebenszuständen funktional, im Sinne des „Gesunden Erwachsenen-Modus“ umzugehen.
Dabei sollen die TeilnehmerInnen die Möglichkeit erhalten, die Wirkweise der verschiedenen schematherapeutischen Elemente selbst zu erfahren. Hierbei soll genügend Gelegenheit gegeben werden, den Selbsterfahrungsleiter als Therapeutenmodell zu erleben und eigene Erfahrungen auf verschiedenen Ebenen zu betrachten.

 

Details zum Workshop


Sprache: Der Workshop wird in deutscher Sprache gehalten

Datum: Mittwoch, 22.05.2019

Uhrzeit: 10.00 -18.00 Uhr

Anzahl Teilnehmer: max. 8

Stunden: 8 Unterrichtsstunden à 45 Minuten

Fortbildungspunkte: 10

Preis: 280€

Ort: Praxis Hannah Hoppe Karte anzeigen

TOP